Kranzler Eck Berlin - BöningGlatzel
1217
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-1217,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.3,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Kranzler Eck Berlin

Erweiterung, Refurbishment, Revitalisierung, Teilumbau

Das Kranzler Eck Berlin steht als Ikone unter Denkmalschutz. Neben dem von Helmut Jahn Ende der 90iger Jahre entworfenen Stadtquartier mit Hotel, Büros und Gastronomieflächen ist der Einzelhandel stilprägend aber deutlich „in die Jahre“ gekommen. Das Einzelhandelskonzept entspricht auch hinsichtlich der Flächenzuschnitte nicht mehr den Anforderungen des stärkeren Wettbewerbs im Berliner Westen. Die Mietverträge laufen aus.

B & G entwickelt mehrere Konzepte für eine Erweiterung und Umstrukturierung, die mit dem Bezirk Charlottenburg, der örtlichen Politik und der oberen Denkmalbehörde sowie dem Eigentümer diskutiert und mit einer Erweiterungslösung im Innenhof unter Beachtung der Denkmalfestsetzungen umgesetzt werden. B & G initiieren einen Vermietungswettbewerb und vermieten an Superdry, H&M, ARKET, sunglass hut sowie diverse Gastronomen wie Burger de Ville. B & G führen das Projektteam und die Verhandlungen mit allen Stakeholdern.

Leistungen B&G

Baugenehmigung mit Befreiungen beschaffen

Außenanlagenwettbewerb durchführen

Führung Projektteam mit Planern und Bau

Vermietung steuern, Mietvertragsverhandlungen und MV Abschlüsse durchführen

Dienstleister/Partner

Nps Architekten

CBRE Preuss Valteq Projektsteuerung

CBRE Vermietung

Hackel Ingenieure

Intecplan

Daten

Auftraggeber: AXA Investment Managers
Typ: Offenes High Street Center
Größe: 12.000 qm
Ankermieter: Superdry, H&M, ARKET
Zeitraum: 2014-2018
Capex: 15 Mio € in mehren Umbauabschnitten

Category

Erweiterung, Refurbishment, Revitalisierung, Teilumbau